iPhone 4 16GB von simyo für 629€

Die iPhone-Serie zählt seit 2007 zu den Dauerbrennern des Smartphone-Markts. Besonders erfolgreich war das in diesem Jahr erschienene iPhone 4, welches in den ersten Tagen mit etwa 1,5 Millionen verkauften Einheiten neue Verkaufsrekorde aufstellte. Davon profitierte in Deutschland nicht nur Apple, sondern auch T-Mobile, die das iPhone seit der ersten Stunde exklusiv im Angebot hatten. Damit war auch eine gewisse Preishoheit des Mobilfunkanbieters verbunden, die sich besonders im Vertrieb simlockfreien iPhones bemerkbar machte.

Extrem hohe Preise, die in der Vergangenheit teilweise über der 1000 Euro-Marke lagen, wurden Kunden anderer Mobilfunkanbieter hierbei beim Kauf des iPhone 4 ohne Mobilfunkvertrag ab verlangt.

Mit dem Ende der exklusiven Vertriebsrechte ist das iPhone 4 nicht nur bei anderen Anbietern erhältlich, sondern auch erheblich im Preis gesunken. So vertreibt simyo das Smartphone in Zusammenarbeit mit ihrem Partner Advance Systems für bereits für 629 Euro in der 16 Gigabyte-Version. Mit 32 Gigabyte internem Speicher schlägt das Handy mit 739 Euro zu Buche, die sich allerdings bequem auf Raten von monatlich circa 15 Euro finanzieren lassen. Dafür erhält man mit dem iPhone 4 eines der besten derzeit erhältlichen Smartphones, welches sich durch die vielseitigen Einsatzmöglichkeiten auszeichnet. Vor allem der AppStore, in dem über 200.000 Zusatzprogramme für das Gerät angeboten werden, ist dafür verantwortlich. Office-Anwendungen, Navigationssoftware, Spiele und viele weitere Programme lassen sich kostenlos oder gegen Bezahlung herunterladen. Für eine angenehme und flüssige Bedienung sorgen das leicht zugängliche iOS-Betriebssystem und eine High End-Hardwareausstattung. Mit einem 1 Ghz schnellen Prozessor und 512 MB Arbeitsspeicher übertrifft das iPhone 4 das ebenfalls von Apple entwickelte iPad leitungsmäßig und kann sich auch ein halbes Jahr nach der Veröffentlichung problemlos mit neueren Top-Geräten messen. So gilt beispielsweise das hochauflösende Retina-Touchdisplay in Sachen Schärfe und Farbbrillianz sowie der Reaktionsfreudigkeit als Referenz unter aktuellen Smartphones.

Kauft man das iPhone 4 beim simyo-Partner Advance Systems, wird es ohne SIM- und Netlock geliefert und kann mit jeder MicroSIM-Karte eines beliebigen Mobilfunkanbieters betrieben werden. Eine Bindung an simyo oder das E-Plus-Netz entsteht also nicht. Wie der Prepaid-Discounter versichert, handelt es sich bei den angebotenen Smartphones um von Apple zum freien Verkauf lizenzierte Geräte.

Anders als bei iPhones, deren SIM- und Netlock via Jailbreak nachträglich entfernt wurden, stellen von Apple angebotene Softwareupdates über iTunes kein Problem dar. Das iPhone 4 bleibt auch nach einem Update voll funktionstüchtig. Somit bleibt auch die mit einem Jailbreak erlöschende Garantie des Herstellers erhalten.

Das iPhone 4 in der 16 Gigabyte-Version ist ab sofort bestell- und lieferbar. Lediglich bei der 32 Gigabyte-Version müssen Wartezeiten in Kauf genommen werden.

Deine Meinung?

Sag uns deine Meinung zu diesem Artikel ...